Tomatenbrot

https://i0.wp.com/blog.hair-shop24.net/wp-content/uploads/2013/05/Tomaten.jpg

So, nun hab ich endlich auch mal wieder Zeit zu schreiben ^.^

Dieses Rezept habe ich bei diesem Blog gefunden: http://mari-to-kazuo.blogspot.de/2011/12/japanisches-tomatenbrot.html

Ich fand es interessant und hab es nachgebacken und ich muss sagen, es schmeckt wirklich köstlich ^-^

Das Einzige, dass ich anders gemacht habe, da ich nicht wusste ob es mir schmeckt ist, dass ich eine Seite des Brotes mit Tomate und die andere Seite des Brotes ohne Tomate, also Natura, gemacht habe. Beide Seiten haben super lecker geschmeckt ^-^ *schleck*

So, und nun genug geredet, jetzt geht´s an das Rezept ^.^

Orginal Rezept von Mari (mit Zusätzen von mir)

Zutaten für eine Kastenform von 30cm Länge (wie lang meine Kastenform ist, hab ich jetzt nicht nachgemessen ^,^)

  • 350 g Mehl Type 550 (ich habe Dinkelmehl Type 812 genommen)
  • 1 Päckchen Trockenhefe
  • 18 g Zucker
  • 250 ml Tomatensaft (da ich ja Hälfte Hälfte gemacht habe, habe ich 125 ml Tomatensaft und für die andere Hälfte 125 ml Wasser genommen)
  • 6 g Salz (für Hälfte Hälfte müsst ihr nicht genau 3 g für jede Hälfte machen, einfach was zwischen die Finger passt hinein geben)
  • 16 g Olivenöl (ich habe bei jeder Hälfte so ca. einen Esslöffel reingegeben)

Zubereitung

  1. Mehl in eine große Schüssel sieben und mit Hefe und Zucker vermischen. In die Mitte eine Mulde formen. (Hier habe ich nun das Mehl in zwei gleich große Teile geteilt und in zwei unterschiedliche Schüsseln gegeben, weil ja halbe halbe)
  2. Tomatensaft auf ca. 38 °C erwärmen. Nach und nach in die Mulde gießen, dabei mit den Knethaken eines kraftvollen Handmixers mit dem Mehl verrühren. Ca. 4 min kneten. (ich habe den Tomatensaft wie beschrieben erhitzt und zusätzlich für die andere Hälfte lauwarmes, es darf nicht zu heiß sein, sonst stirbt die Hefe, Wasser genommen. Da am besten erst den Natura-Teig kneten und dann den Tomaten-Teig, sonst verfärbt sich unter Umständen der Natura-Teig)
  3. Olivenöl mit Salz verrühren und zum Teig geben. Weitere 4 min kneten. (Das Olivenöl und das Salz habe ich auf beide Schüsseln aufgeteilt)
  4. Teig aus der Schüssel nehmen, den Teig auf leicht bemehlter Arbeitsfläche rundformen und zurück in die Schüssel geben. Mit feuchtem Tuch abdecken. (Ich habe zuerst den Natura-Teig geformt und dann den Tomaten-Teig, damit der Natura-Teig keine roten Pünktchen bekommt)
  5. Für die 1. Gare an einem warmen Ort im Zimmer gehen lassen. Bei mir dauert das etwa 50 min. (am besten die Schüsseln mir jeweils einem feuchten, nicht nassen, Tuch abdecken, dann gehen sie besser und werden schön fluffig)
  6. Dann aus der Schüssel nehmen, nochmals gut durchkneten, um die Gase auszuschlagen.
    Den Teig in vier gleich große Stücke teilen (ein Teigling wiegt etwa 160 g) und jedes Stück zur Kugel formen.
    Die Kugeln in die eingefettete Kastenform setzen. (ich habe den Natura-Teig in zwei gleich große Teile und den Tomaten-Teig in zwei gleich große Teile geteilt. Bei mir waren die Teile sehr groß, weil der Teig nachdem ich ihn ausgeschlagen hatte, gleich wieder aufging ^-^ *FREU* und habe alle vier Kugeln in eine Kastenform gestopft. Die zwei Natura-Kugeln auf der linken und die Tomaten-Kugeln auf der rechten Seite ^.^)
  7. Wieder mit einem feuchten Tuch abgedeckt gehen lassen. (Dabei kein feuchtes Tuch darüber legen. Den Fehler hab ich gemacht und deswegen ist mir dann der Teig an das Tuch geklebt und als ich das Tuch weggenommen hab, sind die Teigkugeln zusammen geklappt. Ist nicht schlimm sowas, aber es sieht halt später nicht mehr so schön aus ^,^)
  8. Bei der zweiten Gare verträgt der Teig etwas mehr Wärme (ca. 40°C).
    Ich fülle meist heißes Leitungswasser in die Teigschüssel, die ja eh abgewaschen werden muss, lege ein Gitter darüber und setze darauf die abgedeckte Backform. Natürlich kann man den Teig auch wie vorher bei Zimmertemperatur gehen lassen.
    Die zweite Gare dauert in der Regel 30 min. (ich weiß leider nicht mehr genau wie ich es gemacht habe, aber ich glaube ich habe den Teig nah an die Heizung gestellt oder in den Ofen bei ca. 50°. Es ist schon etwas her ^,^)
  9. Währenddessen den Ofen  auf 150°C vorheizen.
  10. Das Brot 10 min bei 150°C backen. Dann die Temperatur auf 185°C erhöhen und weitere 10 – 15 min backen
  11. Aus der Form nehmen und auf einem Gitter auskühlen lassen.
  12. Mit einem Brotmesser vorsichtig (Brot ist sehr weich) in Scheiben schneiden.
    Guten Appetit!

Und hier sind nun noch meine Bilder dazu ^.^

Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachbacken ^-^

Tomatenbrot Tomatenseite Naturaseite

<- Panierter Blumenkohl | Feel good Food Bento ->

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: